Franck Massard

/Franck Massard
Franck Massard 2017-12-27T23:21:46+00:00

SPITZENWEINE AUS DEM PRIORAT

Spitzenweine aus Spanien von Franck Massard

Während einer Reise nach Barcelona entdeckte Victor Diel gemeinsam mit seiner Frau per Zufall einen Wein aus dem Portfolio von Franck Massard. Als er Kontakt zum Winzer aufnahm, um herauszufinden, wo die Weine in Deutschland erhältlich wären, stellte sich heraus, dass es bislang keinen Importeur gab. Da ein großes Potential für charaktervolle Weine mit super Preis-Genuss-Verhältnis im Deutschen Markt erkannt wurde, hat man sich schnell geeinigt, die Deutschlandvertretung für die Massard-Weine zu übernehmen.

Franck Massard, der ursprünglich Sommelier in England war, hatte schon immer einen Traum vor Augen:

Seine Begeisterung für die Weinwelt führte ihn zu seinem eigenen Weingut, um seine Leidenschaft für große Weine auf der ganzen Welt teilen zu können. Alles begann 2004, als ein alter Freund und Franck beschlossen, ihren eigenen Weinberg in der Spanischen (noch weitestgehend im Dornröschenschlaf liegenden) Region Priorat zu erwerben und ihren Traum in die Realität umzusetzen. Als Sommeliers wollten sie mehr über die Produkte erfahren. Die erste Ernte ergab nur 500 Flaschen und schnell stellte sich heraus, dass die Herstellung von erlesenen Weinen Geschick, Geduld und harte Arbeit erforderte, aber der erste Wein – Huellas – hat sowohl die beiden als auch die Weinwelt begeistert.

Franck fing an, neue Weine von weniger bekannten Regionen wie Montsant, Ribeira Sacra, Terra Alta, und Valdeorras zu kreieren. Weine mit einem echten Gefühl von Ursprung.

Franck suchte nach Weinbergen in Randklimazonen, wo die Reben langsam reifen und eine natürliche Komplexität haben. Er suchte hundert Jahre alte Weinberge, die fast aufgegeben waren, weil ihre Erträge so niedrig sind, jedoch die Fruchtqualität überragend. Heute produziert Franck ca. 200.000 Flaschen Wein aus insgesamt 9 verschiedenen Spanischen Anbaugebieten.

Alle Weine von Franck Massard im Überblick

Alma

Rias Baixas

100% Albariño

El Brindis

Montsant

80% Carignan/20% Garnacha

Viña Cucut

Montsant

100% Cariñena

Humilitat

Priorat

60% Garnacha/40% Cariñena

Huellas

Priorat

60% Cariñena/40% Garnacha

Hier können Sie unverbindlich die aktuelle Preisliste der Massard-Weine anfordern.
Jetzt anmelden

fm_alma

Alma Albariño – DO Rías Baixas

Franck Massard

„Les 3 Amis“ ist ein Zusammenschluss von drei Freunden, die alle professionelle und passionierte Weinliebhaber sind. Dominique Roujou de Boubée und Laura Montero sind die Önologen und bringen die Winzererfahrungen mit. Ihre Passion für Galizien und ihr Glaube an das Potenzial der Region hat sie dazu bewegt, nach Galizien zu ziehen. Franck Massard ist der dritte „Ami“. Als Ex-Sommelier, konzentriert er sich auf den Ausbau und den Vertrieb großartiger Weine von kalten Weinbauregionen.

Herkunft
DO Rías Baixas
Parcel: El Sobral
Der Boden ist dominiert von Schiefer und Quarz, die Reben sind 13 Jahre alt.

Rebsorten
100% Albariño

Ausbau
Von Hand geerntet in 20 kg-Kisten zwischen dem 5. und 7. September 2011. Nachdem die Stiele entfernt werden, wird in ein einer pneumatischen Presse gepresst.

Reifung
Neun Monate im Edelstahltank.

Verkostungsnotizen
Alma ist ein feiner und eleganter Wein. Salzige Noten, ein Hauch von Anis und ein zarter Anflug von Limette und Grapefruit. Gelber Pfirsich und Melone. Verführerisch cremig und eine knackige und nervosa Säure. So wie jeder gute Albariño aus Rias Baixas, öffnet sich Alma mit etwas mehr Luftkontakt. Dekantieren schadet dem Wein sicherlich nicht.

El Brindis – DO Montsant

Franck Massard

El Brindis kommt aus dem Montsant – ein Nachbargebiet zum Priorat, wo mit Garnacha und Cariñena dieselben Rebsorten im Fokus stehen. Das Ziel ist es die sinnliche Struktur, die saftige Frucht des Montsants zu bewahren aber dennoch die Lebendigkeit der alten Reben und erhöhten Weinberge auszudrücken.

Herkunft
Weinberge in El Molar und Mas Roig im Anbaugebiet Montsant, in der Höhe.

Rebsorten
80% Carignan und 20% Garnacha

Ausbau
100 % entstielte Trauben werden traditionell in Edelstahltanks vergoren.

Reifung
20 % des Weines wird später in neuen Barriques für durchschnittlich 9 Monate gereift.

Verkostungsnotizen
El Brindis riecht sehr kräutrig nach Thymian und auch einem Hauch von Eukalyptus. Eine gewisse mediterrane Großzügigkeit und die deutliche Qualität großartigen Terroirs hallen noch lange nach.

Auszeichnungen
Guía de Vins de Catalunya 2013 – 8,58 Punkte
DWWA (Decanter World Awards) 2013 – Bronzemedaille
Guía Peñin de los vinos de España 2014 – 90

Viña Cucut – DO Montsant

Franck Massard

Viña Cucut liegt im Nachbargebiet zum Priorat, dem Montsant und hier besteht der Anspruch, die Cariñena Traube heraus zu arbeiten, welche mit Sicherheit eine der interessantesten autochthonen Rebsorten ist. Die Reben sind ca. 50 Jahre alt. Der Ertrag liegt im Durchschnitt bei 1,5 kg pro Rebe.

Herkunft
Die Trauben kommen aus den Orten Masroig, Guiamets, Darmós und Garcia, welche sich allesamt im Anbaugebiet Montsant befinden. Die Böden bestehen überwiegend aus Lehm- und Kalkgestein.

Rebsorten
100% Cariñena (franz: Carignan)

Ausbau
Ende September geerntet wurden die Trauben für 24 Stunden aufgeweicht und vergoren bei 26° C. Die Gesamtzeit der Mazeration betrug 14 Tage um die Extraktion von Frucht und Tanninen zu gewährleisten.

Reifung
Malolaktische Vergärung im Tank im November gefolgt von sechs Monaten Lagerung in 300-Liter Eichenfässern in zweiter bis dritter Belegung.

Verkostungsnotizen
Viña Cucut ist ein reiner Carignan, der großartige Aromen und Tiefe versprüht. Er duftet nach Rosen, Sauerkirsche, Pflaume, Leder, Kräutern und Eichenholz. Die samtigen Tannine umranden die reife Frucht bis zum langen, feinen Abgang.

Humilitat – D.O.Q Priorat

Franck Massard

Mit dem Humilitat wollte Franck einen Wein im Priorat produzieren, mit dem besten Ausdruck von Terroir und Mineralität aber zugleich die Frische behalten, die oft in der Region fehlt. Hierfür wurden Weinberge auf steilen Terrassen gewählt, die zwar geschützt vor der heißen Sonne liegen aber dennoch genug davon abbekommen um optimal zu reifen. Die Extraktion ist gemäßigt und der Wein wird zum Teil im Holz ausgebaut um Stabilität und Komplexität zu erreichen.

Herkunft
DOQ Priorat
Drei Ortschaften: Porrera, El Molar und Poboleda
Alter der Reben: Zwischen 20 und 40 Jahren

Rebsorten
60% Garnacha (Grenache) und 40% Cariñena (Carignan)

Ausbau
Die Trauben werden in 10 kg-Kisten geerntet und dann auf 6° C herunter gekühlt um eine kalte Mazeration in den ersten Tagen zu gewährleisten. Die Vergärung findet zwischen 24° und 26° Celsius statt, während der sowohl der Most über die Trauben gepumpt wird als auch die Schalen herunter gedrückt.

Reifung
30 % des Weines wurde im französischen Barrique (mit medium bis leichter Toastung) ausgebaut.

Verkostungsnotizen
Der Wein hat eine dunkle, rubinrote ins lilafarben gehende Farbe, er riecht nach wilden Beeren und süßem Gebäck. Am Gaumen trocken aber nicht zu dicht. Passt hervorragend zu gegrilltem Lamm mit mediterranem Gemüse.

Huellas – D.O.Q Priorat

Franck Massard

Im Jahr 2004 kaufte Franck gemeinsam mit einem alten Freund einen kleinen Weinberg im Priorat um seinen Durst nach Verständnis zu stillen. Zu diesem Zeitpunkt war die Region zwar schon bekannt aber mit einem riesigen Spektrum an Stilen und Qualitäten vertreten. Da es ein Mikro-Projekt war mit einer ersten Produktion von nur 500 Flaschen, wurde der Wein „Huellas“ getauft, was übersetzt Fingerabdruck heißt und die notwendige, intensive Handarbeit zum Ausdruck bringen sollte.

Herkunft
DOQ Priorat
Ort: Poboleda – kühlste Region im Priorat auf reinem Schiefer
Rebstöcke zwischen 25 und 100 Jahren

Rebsorten
60% Cariñena und 40% Garnacha

Ausbau
Minimale Bearbeitung um die Frucht zu erhalten. Kühlung der Trauben auf 6° C und Kalt-Mazeration für zwei Tage. Alle Rebsorten werden separat vergoren unter ständiger Temperaturkontrolle; ein Teil des Carignan in 400-Liter-Holzfässern, der Rest in Edelstahltanks.

Reifung
20 % wird in neuen, französischen 400-Liter-Fässern gelagert, 80 % in zwei bis drei Jahre alten Barriques für eine Gesamtsumme von 12 Monaten.

Verkostungsnotizen
2011 ist der wohl lebhafteste Jahrgang in der Geschichte des Huellas. Die Nase erinnert an die Frucht des Erdbeerbaums, Rosenblätter über einem Hintergrund von Kakao. Am Gaumen offenbart sich eine knisternde, vollmundige Frucht. Ein dichter Wein, der in den nächsten 10 Jahren seinen Höhepunkt erreichen wird.