Wein und Gläser versandkostenfrei ab 200 €

Rio Mundo | Hellín | Albacete | Kastilien-La Mancha | Spanien

Rio Mundo ist der Name des Flusses, der die Olivenplantage mit Wasser versorgt. Die geografische Lage, das Klima und der Boden ermöglichen es, Olivenöl von höchster Qualität herzustellen. Der Olivenhain woher die Oliven für das Rio Mundo Olivenöl stammen befindet sich in Hellín an der Grenze der Provinz Albacete zur Region Murcia und bildet die Grenze zur Hochebene der Region La Mancha, welche ein gemäßigtes Klima, beeinflusst vom Mittelmeer sowie dem spanischen Hinterland, hat.

Rio Mundo ist der Name des Flusses, der die Olivenplantage mit Wasser versorgt. Die geografische Lage, das Klima und der Boden ermöglichen es, Olivenöl von höchster Qualität herzustellen. Der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rio Mundo | Hellín | Albacete | Kastilien-La Mancha | Spanien

Rio Mundo ist der Name des Flusses, der die Olivenplantage mit Wasser versorgt. Die geografische Lage, das Klima und der Boden ermöglichen es, Olivenöl von höchster Qualität herzustellen. Der Olivenhain woher die Oliven für das Rio Mundo Olivenöl stammen befindet sich in Hellín an der Grenze der Provinz Albacete zur Region Murcia und bildet die Grenze zur Hochebene der Region La Mancha, welche ein gemäßigtes Klima, beeinflusst vom Mittelmeer sowie dem spanischen Hinterland, hat.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Arbequina Extra Virgin Bio Olivenöl
Rio Mundo Arbequina Extra Virgin Bio Olivenöl
14,95 € *
1 Liter

Rio Mundo

Aufgrund der besonderen geografischen und klimatischen Gegensätze verleiht der Boden, ähnlich wie beim Wein, den Oliven eine eigene, besondere Note. Bei der Herstellung des Rio Mundo Olivenöls wird nichts dem Zufall überlassen. Der Erntezeitpunkt ist hier von größter Bedeutung um am Ende das beste Produkt zu erzielen. Die Olive wird immer in der "pre-envero"-Phase gepflückt. Das ist die Periode der Reifung, in der die Olive die Farbe von grün zu schwarz wechselt.Bei der Ernte werden ausschließlich Rüttler der neusten Generation verwendet. Auf das Herunterschlagen der Oliven mit Hilfe von Stangen wird verzichtet um den Baumbestand nicht zu beschädigen. Die Olive wird in weniger als einer Stunde in die hauseigene Ölmühle zur Pressung transportiert um die höchstmögliche Qualität zu gewährleisten. Die Kaltpressung findet umgehend bzw. höchstens drei Stunden nach der Ernte statt. Das Öl wird in Edelstahlbehältern in einem temperierten Keller gelagert um alle organoleptischen Eigenschaften zu erhalten.

Zuletzt angesehen